Buchbesprechung

Elli Michler: Ich träum‘ noch einmal vom Beginnen

Ein biographischer Bericht
Don Bosco Verlag 2006

Dieser Bericht einer Frau hat den Grundton der Dankbarkeit.
Skizzenhaft berichtet die Dichterin Elli Michler, die 1923 in Würzburg geboren ist, aus ihrem Leben. Ihre Jugend war von Krieg durchzogen. Der Fokus ­ihrer Erzählung richtet sich jedoch nicht auf die Kriegswirren. Man spürt: vieles hat sie an Schlimmem erlebt, aber es wurde ihr doch große Bewahrung geschenkt. Dankbar ­erinnert sich Elli Michler an die Gepflogenheiten im Elternhaus, an die Werte,  die ihr die Eltern und die geliebte Großmutter vermittelt haben.  
In der Nachkriegszeit packte sie beim Neubeginn im zerstörten Würzburg kräftig mit an und lernte dabei auch ihren zukünftigen Mann kennen. Sie berichtet vom ­guten Miteinander, der gegenseitigen ­Bereicherung und Ergänzung. Immer wieder sind Gedichte in den Text eingeschoben, die ihre eigenen Erfahrungen und die Stimmung der frohen und schwierigen
Situationen wiedergeben. Sie sind zudem eine poetische ­Ermutigung und Handreichung für den ­Leser, der sich in vielen Situationen wiederfinden kann. Ihre Themen sind breit ­gefächert: Dir zugedacht, Liebe, Vertrauen, Hoffnung, Dank oder Wandel.
Sicher ein Buch für uns Ältere, aber auch hilfreich für die jüngere Generation, einige Dinge klarer zu sehen und zu verstehen, die sie selbst nicht erlebt haben. Die Autorin schreibt flüssig und anschaulich, man fühlt sich in die Beschreibungen mit hineingenommen – und blättert gespannt weiter.   
 
Hannelore Kaiser

Von

Den Brennpunkt Seelsorge im Abonnement

Jede Ausgabe dieser Zeitschrift können Sie kostenfrei bestellen.

Auch künftige Ausgaben von Brennpunkt Seelsorge (erscheint zweimal im Jahr) senden wir Ihnen gerne zu. Hier können Sie den Brennpunkt Seelsorge abonnieren »

Unsere Veröffentlichungen unterstützen

Helfen Sie uns mit Ihrer Spende, christliche Werte und eine kritisch-konstruktive Auseinandersetzung mit Strömungen der Zeit auf der Grundlage des Evangeliums an nachfolgende Generation zu vermitteln.

So können Sie spenden:

» Bankverbindung
» Spendenformular
» PayPal