Buchbesprechung

Karl Frielingsdorf SJ:
Mein Leben mit Gott versöhnen. Ein Kursbuch für geistliches Wachsen und Begleiten.
Echter-Verlag, Würzburg 2008

Geistliche Wachstumsprozesse ganzheitlich zu begleiten, dazu bietet dieses Kursbuch eine mit vielen Beispielen und Übungen versehene Anleitung. Neben der geistigen und seelischen bezieht Karl Frielingsdorf vor allem die leibliche Dimension mit ein, die in der geistlichen Begleitung lange vernachlässigt wurde. Er versteht die Glaubens­geschichte von Menschen immer vor dem Hintergrund ihrer Lebensgeschichte. Ziel ist, das eigene Leben, einschließlich der Schattenseiten, mit Gott in Berührung zu bringen und sich zu versöhnen. Grundlage ist die Spiritualität der ignatianischen Exerzitien.
In diesem Buch bündeln sich mehr als 35 Jahre Erfahrung in der Pastoralpsychologie. Der erste Teil gibt den theoretischen Hintergrund und ist unter Mitarbeit von Agnes Lanfermann entstanden.
 
Ein Stichwort, um den Ansatz von Frielingsdorf zu beschreiben, ist „Schlüsselmethode“. Der Schlüssel zum Verständnis des eigenen Lebens und der persönlichen Gottesbeziehung kann am einfachsten in „Schlüssel­wörtern“ festgemacht werden, durch negative und positive Schlüsselerfahrungen. Werden solche Sätze oder Wörter ausgesprochen, benannt und gespürt, ist das der erste Schritt auf dem Weg von Wachstum und Heilung.
Dabei werden abstrakte Schlüsselbegriffe leiblich gestaltet und in Worten ausgedrückt: „Was sagen die Füße, die Hände, die Augen, der Mund, der Rücken?“ Die ganzheitlich ausgerichtete Schlüsselmethode beschränkt sich nicht auf vordergründige Fragen und Probleme. Sie will existentielle Lebensprobleme von der Wurzel her verstehen und auf den Weg der Heilung bringen (s. S. 61).
Der zweite Teil des Buches besteht aus konkreten Vor­schlägen für die Gestaltung von acht Kursen: „Geistliches Wachsen und Begleiten“ mit vielen Übungen für jeweils 6 Tage. Die Themen der einzelnen Kurse: persönliche Bio­grafie, Beziehung, Bindung und Freiheit, Gottesbeziehung, Berufung und auch die Frage nach geistlicher Begleitung.
 
Ich halte dieses Buch für eine ausgezeichnete Hilfe­stellung für Seelsorger und Therapeuten. Da es auf der Grundlage ignatianischer Exerzitien beruht, ist seine Verwendung wohl in diesem Rahmen gedacht. Um das Buch durchzuarbeiten, braucht es eine Form der Begleitung, sei es für einzelne oder in der Gruppe. Diese Gruppen unterstützen Menschen, die Fragen des Alltags und der Lebensführung zu bedenken und sich gegenseitig Hilfe in ­Krisensituationen anzubieten.
Karl Frielingsdorf SJ, Dr. der Theologie, (geb. 1933), ­Professor em. für Pastoralpsychologie an der Philosophisch-Theologischen Hochschule St. Georgen in Frankfurt am Main und bis 2003 Leiter des Instituts für Pastoralpsychologie und Spiritualität.
 
Birte Undeutsch, Reichelsheim

Von

Den Brennpunkt Seelsorge im Abonnement

Jede Ausgabe dieser Zeitschrift können Sie kostenfrei bestellen.

Auch künftige Ausgaben von Brennpunkt Seelsorge (erscheint zweimal im Jahr) senden wir Ihnen gerne zu. Hier können Sie den Brennpunkt Seelsorge abonnieren »

Unsere Veröffentlichungen unterstützen

Helfen Sie uns mit Ihrer Spende, christliche Werte und eine kritisch-konstruktive Auseinandersetzung mit Strömungen der Zeit auf der Grundlage des Evangeliums an nachfolgende Generation zu vermitteln.

So können Sie spenden:

» Bankverbindung
» Spendenformular
» PayPal