Buchrezension

P. Zimmerling: Evangelische Spiritualität
P. Zimmerling: Evangelische Spiritualität

Peter Zimmerling: Evangelische Spiritualität

Wurzeln und Zugänge

Vandenhoeck & Ruprecht, Neuauflage April 2010
 

Das Thema „Spiritualität“ boomt nach wie vor. Deshalb sei hier ausdrücklich auf das bereits im Jahr 2003 erschienene Buch von Peter Zimmerling hingewiesen, das sich mit diesem Mega-Trend klar, fundiert und wegweisend auseinandersetzt.
Ausgehend von der breiten Suche nach spirituellen Erfahrungen plädiert Zimmerling für eine Spiritualität, die sich ganz bewusst aus der Selbstoffenbarung Gottes als Schöpfer, Erlöser und Heiliger Geist speist und keinen Aspekt der Dreieinigkeit Gottes unterbewertet. Des weiteres will der Autor die evangelischen Christen ermutigen, aus den Schätzen ihrer reichen Tradition zu schöpfen und von Vorbildern zu lernen, die konsequente Nachfolge wiederzuentdecken, Gemeinschaftserfahrungen und geregelte Formen von gelebter Frömmigkeit wieder einzuüben.
In einem zweiten Schritt lässt sich Zimmerling von wichtigen Gestalten der Kirchen- und Frömmigkeitsgeschichte inspirieren und fragt nach ihren Einsichten, die uns heute auf dem Weg zu einer lebbaren und erfüllenden Spiritualität helfen können: so werden Martin Luther, Teresa von Avila, Nikolaus Ludwig Graf von Zinzendorf und Dietrich Bonhoeffer unter dieser Perspektive vorgestellt.
In einem dritten Schritt beschreibt diese gründliche, trotzdem aber sehr flüssig zu lesende Untersuchung die heutige Situation: die neue Suche nach Religiosität und Meditation, den Beitrag evangelischer Kommunitäten, die Spiritualität fundamentalistisch geprägter und charismatischer Bewegungen.
Im letzten Teil der Untersuchung zur „Evangelischen Spiritualität“ wird es am Konkretesten: Zimmerling stellt Gestaltungsformen einer erneuerten evangelischen Spiritualität vor. Von einer kleinen „Lehre des Gebets“ über Gedanken zur Kirchenmusik bis hin zur Vorstellung von Exerzitien und Glaubenskursen reicht hier das weite Spektrum.
Fazit: Ein wichtiges Buch, das wesentliche Impulse für die persönliche und gemeinschaftliche Gestaltung evangelischer Spiritualität gibt. Ein wertvoller Wegbegleiter für jeden, der sich theologisch fundiert, aber immer mit dem Blick auf die Praxis mit diesem wichtigen Thema beschäftigen will. 
 
Klaus Schlicker, Wieseth

Von

andere Artikel

Den Brennpunkt Seelsorge im Abonnement

Jede Ausgabe dieser Zeitschrift können Sie kostenfrei bestellen.

Auch künftige Ausgaben von Brennpunkt Seelsorge (erscheint zweimal im Jahr) senden wir Ihnen gerne zu. Hier können Sie den Brennpunkt Seelsorge abonnieren »

Unsere Veröffentlichungen unterstützen

Helfen Sie uns mit Ihrer Spende, christliche Werte und eine kritisch-konstruktive Auseinandersetzung mit Strömungen der Zeit auf der Grundlage des Evangeliums an nachfolgende Generation zu vermitteln.

So können Sie spenden:

» Bankverbindung
» Spendenformular
» PayPal