Der gezeichnete Gott

Schmerzensmannkreuz
Schmerzensmannkreuz (um 1350) am nordöstlichen Seitenaltar des Oktagons im Neumünster/Würzburg

Meditation zu Jesaja 53

Du
Mensch
warst fremd und arm und abstoßend
ohne Ansehen bei uns

Du warst verachtet,
von Menschen verlassen,
voller Schmerzen
und mit Leiden vertraut.

Du trugst unsere Krankheit
und ludst auf dich unseren Schmerz,
wir aber dachten,
dass dich Gott bestraft.

Du wurdest wegen unserer Sünde geschlagen.
Die Strafe lag auf dir,
auf dass wir Frieden hätten
und durch deine Wunden sind wir geheilt.

Weil du dein Leben gegeben hast,
wirst du Nachkommen haben
und ewig leben
und des HERRN Plan wird durch dich gelingen.

Weil deine Seele sich abgemüht hat,
schaust du nun das Licht
und schaffst uns Gerechtigkeit,
denn du trägst unsere Sünden

Du
Gott
bist groß und siegreich und allmächtig
wirst angebetet und verehrt.

Und doch trägst du
Zeichen an dir, die mich verstören,
Male der Schwäche und Verwundbarkeit,
für die ich mich schämen würde.

Du wirst gedemütigt
und gezeichnet für alle Ewigkeit,
denn die Liebe, von der du nicht lassen wolltest,
hat dich verwundbar gemacht.

Du schämst dich deiner Wunden nicht.
So werden sie heilsame Orte,
an die ich mich flüchten kann,
wenn meine Schmerzen mich einholen.

Gezeichnet willst du sein
damit wir dich erkennen,
wir, die von Krankheit und Tod Gezeichneten,
die Hungrigen und die Sünder.

Du unendliche Liebe
schaust mich an und bittest mich:
Fürchte dich nicht,
dich mit all deinen Wunden lieben zu lassen!

Von

  • Rebekka Havemann

    Krankenschwester, lebt seit 1999 in der OJC. Seit Sommer 2014 verstärkt sie das Team vom Haus der Hoffnung in Greifswald. Seit 2016 gibt sie die Zeitschrift Brennpunkt Seelsorge heraus.

    Alle Artikel von Rebekka Havemann

Den Brennpunkt Seelsorge im Abonnement

Jede Ausgabe dieser Zeitschrift können Sie kostenfrei bestellen.

Auch künftige Ausgaben von Brennpunkt Seelsorge (erscheint zweimal im Jahr) senden wir Ihnen gerne zu. Hier können Sie den Brennpunkt Seelsorge abonnieren »

Unsere Veröffentlichungen unterstützen

Helfen Sie uns mit Ihrer Spende, christliche Werte und eine kritisch-konstruktive Auseinandersetzung mit Strömungen der Zeit auf der Grundlage des Evangeliums an nachfolgende Generation zu vermitteln.

So können Sie spenden:

» Bankverbindung
» Spendenformular
» PayPal