Skulptur „Lamm Gottes“ von Erich Schneider für die Hauskapelle vom Haus der Hoffnung in Greifswald

Der Tod wird uns nicht halten

Ich muss sterben.
Aber das ist auch alles,
was ich für den Tod tun werde.

Alle seine anderen Ansinnen werde ich ablehnen.

Allen seinen Verführungen zur Resignation,
zur Beziehungslosigkeit,
zur Angst, dass er am Ende siegen könnte,
werde ich widerstehen.

Sterben muss ich, aber das ich auch alles,
was ich für den Tod tun werde

Lachen werde ich gegen ihn und singen,
so dass es die anderen ansteckt,
und Geschichten erzählen, wie man ihn überliste,
und allen erzählen,
wie die Osterfrauen seine Niederlage aufdeckten.

Zusammen mit euch, meine Freunde,
werde ich ihm Tag um Tag Land abgewinnen.

Sterben werden wir, aber das ist auch alles,
was wir für den Tod tun werden.

Uns wird er nicht halten können,
denn der, der ihn besiegt hat, verheißt,
dass wir mit ihm leben sollen.

angestoßen durch ein Gedicht von Dorothee Sölle

Von

Den Brennpunkt Seelsorge im Abonnement

Jede Ausgabe dieser Zeitschrift können Sie kostenfrei bestellen.

Auch künftige Ausgaben von Brennpunkt Seelsorge (erscheint zweimal im Jahr) senden wir Ihnen gerne zu. Hier können Sie den Brennpunkt Seelsorge abonnieren »

Unsere Veröffentlichungen unterstützen

Helfen Sie uns mit Ihrer Spende, christliche Werte und eine kritisch-konstruktive Auseinandersetzung mit Strömungen der Zeit auf der Grundlage des Evangeliums an nachfolgende Generation zu vermitteln.

So können Sie spenden:

» Bankverbindung
» Spendenformular
» PayPal