[107] Autorität

Zugesprochene Autorität und Handlungsmacht sind kein Selbstzweck, sondern stehen im Dienst der Geschwister als notwendige und zweckmäßige Führungselemente der Kommunität. Sie dienen nicht Eigeninteressen, sondern dem Wachstum der Einzelnen und der Gemeinschaft als Ganzes. Wer mit Autorität Macht ausübt, dem kommen die Aufgabe und das Vermögen zu, etwas zusammenzuhalten und Form zu geben.1 Wahrhaftige Autorität weiß, dass sie nur im Dienst dessen bestehen kann, der alle Autorität besitzt: Einer ist euer Meister, Christus; ihr aber seid alle Geschwister.2 Die geistliche Vertrauensfrage, mit der die Autoritätsfrage in engem Zusammenhang steht, entscheidet sich niemals an den außerordentlichen Gaben, über die jemand verfügt, sondern an der Treue, mit der er im Dienst Jesu steht.

Von ihm her und auf ihn hin verstehen wir unsere Ämter, wollen wir Leitung ausüben und Weisung annehmen.

1 Macht kommt vom indogermanischen magh und bedeutet: das Vermögen, etwas zusammenzuhalten und zusammenzukneten.
2 Matthäus 23,8

Wie Gefährten leben

Wie Gefährten leben. Eine Grammatik der Gemeinschaft

Eine Grammatik der Gemeinschaft

Die innere Ordnung unserer Gemeinschaft – wir nennen sie Grammatik – ist auch als Buch erschienen: Wie Gefährten leben. Eine Grammatik der Gemeinschaft

Hier bekommen Sie einen Einblick in das Buch: Leseprobe » [pdf, 2 Mb]

Hier können Sie das Buch direkt beim Verlag kaufen: Wie Gefährten leben »

OJC-Auftrag mittragen

Damit wir unseren Auftrag in Kirche und Gesellschaft auch weiterhin tun können, sind wir auf die Unterstützung von Menschen angewiesen, die mit uns teilen.

Wenn Sie den OJC-Auftrag – auch finanziell – mittragen möchten, freuen wir uns sehr. Dazu haben Sie folgende Spendenmöglichkeiten:

» Bankverbindung
» Spendenformular
» PayPal

Kontakt

Offensive Junger Christen - OJC e.V.
Helene-Göttmann-Str. 1
64385 Reichelsheim
Telefon: 06164 / 9309-0 
Fax: 06164 / 9309-30
E-Mail: reichenberg@ojc.de

Hier finden Sie eine Wegbeschreibung »