[132] Platzanweisung

Die Gefährten sind sich Gehilfen zur Freude1, jeder an seinem Platz in der Arbeit und im gemeinsamen Leben. Eine Gemeinschaft, die zulässt, dass Menschen in ihren Potentialen nicht gebraucht werden, läuft Gefahr, zugrunde zu gehen. Es ist darum gut, wenn jeder Einzelne auch einen bestimmten Auftrag in der Gemeinschaft erhält, damit er in Stunden des Selbstzweifels weiß, dass er nicht unnütz und unbrauchbar ist.2 Wir wollen für jeden einen Platz finden, der die Voraussetzungen des Einzelnen ernst nimmt und den Bedürfnissen der Gemeinschaft entspricht.

Nimm deinen Platz in der Gemeinschaft ein. Dabei geht es nicht um den Platz, an dem du dich am besten einrichten kannst, sondern um einen, der dich herausfordern, aber nicht überfordern soll. Das wird im gemeinsamen Gespräch erwogen und entschieden. Kommt es hier zu keinem Konsens, so nimm die Stimme der Leitung im Gottvertrauen an.

1 2. Korinther 1,24
2 Vgl. Dietrich Bonhoeffer: Gemeinsames Leben

Wie Gefährten leben

Wie Gefährten leben. Eine Grammatik der Gemeinschaft

Eine Grammatik der Gemeinschaft

Die innere Ordnung unserer Gemeinschaft – wir nennen sie Grammatik – ist auch als Buch erschienen: Wie Gefährten leben. Eine Grammatik der Gemeinschaft

Hier bekommen Sie einen Einblick in das Buch: Leseprobe » [pdf, 2 Mb]

Hier können Sie das Buch direkt beim Verlag kaufen: Wie Gefährten leben »

OJC-Auftrag mittragen

Damit wir unseren Auftrag in Kirche und Gesellschaft auch weiterhin tun können, sind wir auf die Unterstützung von Menschen angewiesen, die mit uns teilen.

Wenn Sie den OJC-Auftrag – auch finanziell – mittragen möchten, freuen wir uns sehr. Dazu haben Sie folgende Spendenmöglichkeiten:

» Bankverbindung
» Spendenformular
» PayPal

Kontakt

Offensive Junger Christen - OJC e.V.
Helene-Göttmann-Str. 1
64385 Reichelsheim
Telefon: 06164 / 9309-0 
Fax: 06164 / 9309-30
E-Mail: reichenberg@ojc.de

Hier finden Sie eine Wegbeschreibung »