Aufruf zum Gebet - Kalender 2016

Aufruf zum Gebet 2016 Titel

Liebe Freunde!

„Das Beste an uns sind unsere Freunde“ – wie oft haben wir dies schon zum Ausdruck gebracht! Aber „man muss das Wahre immer wiederholen“, schrieb schon Goethe an seinen Sekretär Eckermann. Und dies bestätigt sich nun für unseren Kalender 2016 recht anschaulich, denn ohne das Engagement eines Freundes würden Sie ihn heute so nicht den Händen halten.

Seit dem Abschluss der Restaurierungsarbeiten in der gotischen Michaelskapelle auf Schloss Reichenberg 1985 hatte uns der Kunstglaser Robert Münch immer wieder Vorschläge zur künstlerischen Verglasung der Kapellenfenster unterbreitet. Seine ausdauernde Treue zu diesem Projekt nahm im August 2014 Gestalt an. Auf der Grundlage seiner Entwürfe erarbeitete er mit einem Team der Gemeinschaft die Themen und Motive und verfertigte die Glaselemente in seiner Werkstatt. Dies war das allerletzte Projekt vor seinem Ruhestand und vor der Schließung des über viele Generationen geführten Odenwälder Familienunternehmens. In den Fenstern, die Meister Münch im Dezember eigenhändig in der Kapelle einsetzte, steckt also das handwerkliche Wissen und die künstlerische Tradition einiger Jahrhunderte.

Zur Bebilderung der zwölf Monatsblätter im Kalenderhaben wir Details ausgewählt, die in der wechselhaften und lebendigen Korrespondenz von Materie und Licht unsere Spiritualität aufleuchten lassen und ihr neue Impulse geben. Sie bringen die Botschaft zum Ausdruck, mit der wir seit den Anfängen der Offensive 1968 unterwegs sind: „Gott liebt diese Welt und wir sind sein eigen. Wohin er uns stellt, sollen wir es zeigen – Gott erneut die Welt“, wie es im Lied heißt.

Fenster für Fenster werden wir hineingenommen in die Wirklichkeit des Reiches Gottes:Seine Liebe zu seiner Schöpfung ist ungeteilt und offensiv, sein Erbarmen mit den Sündern hat kein Ende, so dass wir seiner Gnade vertrauen können und Heimat bei ihm finden. Gefestigt in der frohen Botschaft der Auferstehung, ermutigt durch die Verheißung seiner guten Ordnungen, ausgesandt als Botschafter in die Welt und immer neu erquickt an der Quelle, die Christus für uns ist, erwarten wir die Vollendung der Geschichte aus der Fülle der Ewigkeit. Acht farbenfreudige Einladungen, selbst von Herzen zu lieben und viele zur Freundschaft mit Christus einzuladen. Denn als seine Nachfolger sind wir gerufen, heute schon so zu leben, wie es morgen für alle richtig sein wird.

Wir freuen uns, mit Ihnen auch im kommenden Jahr unterwegs zu Gottes neuen Realitäten zu sein, umgeben von Bildern und Worten, die uns alle in seine elterliche Liebe einschließen. Mit Jesus kommen wir dem Geheimnis des Vaters näher, der zu uns spricht: Ich will euch trösten, wie einen seine Mutter tröstet. (Jesaja 66,13)

Im Vertrauen auf diese Verheißung mit Ihnen allen verbunden grüßt Sie im Namen der OJC-Gemeinschaft,

Ihr
Ralph Pechmann
Reichelsheim, im Oktober 2015

Robert Münch beim Einbau der Kapellenfenster im Dezember 2014
Robert Münch beim Einbau der Kapellenfenster im Dezember 2014

Über den Künstler Robert Münch

  • Geboren in Groß-Umstadt am 22.06.1949
  • Nach der Schule Lehre der Glasmalerei und Fensterbau in den Werkstätten Robert Münch Senior; Gesellenprüfung
  • 1968 Studium an der Akademie für Grafik, Druck und Werbung in Berlin
  • 1972 Städelschule Frankfurt am Main bei Johannes Schreiter
  • 1976 Meisterprüfung Fensterbau, Glasmalerei: mit Studienaufenthalten in Frankreich, Paris, Chartres;
    Besuch von Glas verarbeitenden Werkstättenin Paris, Chartres und Reims;
    Studienreise mit Heinz Hinzdorf durch Italien
  • 1978 Pilchuck-School of Glass, Seattle, USA
    Unterricht bei Dale Chihuly
  • 1986 Besuch der Werkstätten in York, Cambridge, London und Canterbury;
    Seminar „Glass in the Environment“ am Royal College of Art, London; Glasrestaurierungsseminaren in Berlin (Potsdam), Köln (Dombauhütte), Erfurt (Dom), Straßburg, Abschlussarbeit über Restauration,- Glas und Stein mit Förderung der EU)
  • seit 1984 Leitung der Werkstätten Robert Münch
  • seit 1994 Leitung von Glasseminaren in Florenz
  • 1994 Glasmalerei, Fensterbau

Gebetskarte

Aufruf zum Gebet 2016 Glasfenster von Robert Münch, Michaelskapelle Schloss Reichenberg

Altes Pilgerlied

Gott, dieser Tag
und was er mir bringen mag,
sei mir aus deiner Hand gegeben:
Du bist der Weg, die Wahrheit und das Leben.

Du bist der Weg: ich will ihn gehn.
Du bist die Wahrheit: ich will sie sehn.
Du bist das Leben. Mag mich umwehn
Leid und Kühle,
Glück und Glut.
Alles ist gut,
so wie es kommt.
Gib, dass es mir frommt!
In deinem Namen
beginne ich.

Amen.

Januar 2016

Aufruf zum Gebet 2016. Glasfenster von Robert Münch, Michaelskapelle Schloss Reichenberg

Wohin Gott uns führen will, das wissen wir nicht; wir wissen nur, dass er uns führt.
Edith Stein

Februar 2016

Aufruf zum Gebet 2016. Glasfenster von Robert Münch, Michaelskapelle Schloss Reichenberg

Wo die Sünde mächtig geworden ist, da ist doch die Gnade noch viel mächtiger geworden.
Römer 5,20

März 2016

Aufruf zum Gebet 2016. Glasfenster von Robert Münch, Michaelskapelle Schloss Reichenberg

Es gibt keinen Augenblick im Leben, in dem wir nicht einen neuen Weg einschlagen könnten.
Charles de Foucauld

April 2014

Aufruf zum Gebet 2016. Glasfenster von Robert Münch, Michaelskapelle Schloss Reichenberg

Gott ist immer in uns, nur wir sind so selten zu Hause. 
Meister Eckhart

Mai 2016

Aufruf zum Gebet 2016. Glasfenster von Robert Münch, Michaelskapelle Schloss Reichenberg

Die Himmel erzählen die Ehre Gottes, und die Feste verkündigt seiner Hände Werk.
PS.19, 2

Juni 2016

Aufruf zum Gebet 2016. Glasfenster von Robert Münch, Michaelskapelle Schloss Reichenberg

Und wen dürstet, der komme; und wer da will, der nehme das Wasser des Lebens umsonst.
Off. 22,17b

Juli 2016

Aufruf zum Gebet 2016. Glasfenster von Robert Münch, Michaelskapelle Schloss Reichenberg

Es mag alles gegen uns sprechen. Gottes Liebe spricht für uns.
Eberhard Jüngel

August 2016

Aufruf zum Gebet 2016. Glasfenster von Robert Münch, Michaelskapelle Schloss Reichenberg

Herr, es ist dir nicht schwer, dem Schwachen gegen den Starken zu helfen.
2. Chronik 14, 10

September 2016

Aufruf zum Gebet 2016. Glasfenster von Robert Münch, Michaelskapelle Schloss Reichenberg

Reifer werden heißt schärfer trennen, inniger verbinden.
Hugo von Hofmannsthal

Oktober 2016

Aufruf zum Gebet 2016. Glasfenster von Robert Münch, Michaelskapelle Schloss Reichenberg

November 2016

Aufruf zum Gebet 2016. Glasfenster von Robert Münch, Michaelskapelle Schloss Reichenberg

Sucht die Wahrheit, hört die Wahrheit, lernt die Wahrheit, liebt die Wahrheit, verteidigt die Wahrheit bis in den Tod.
Jan Hus

Dezember 2016

Aufruf zum Gebet 2016. Glasfenster von Robert Münch, Michaelskapelle Schloss Reichenberg

Gott hört nie auf zu geben, lasst uns nie aufhören zu empfangen.
Teresa von Avila

Kontakt

OJC-Versand
Dorothea Jehle
Postfach 1220
64382 Reichelsheim
E-Mail: versand@ojc.de
Tel.: 06164 / 9309-320

Wir freuen uns über eine Spende zur Unterstützung unserer Arbeit!