Bauwoche auf Schloss Reichenberg

6. Juli 2009 // Bei 'bombastischem Wetter' und Gesprächen in der Spannweite von 'saudoof bis sehr tiefgründig' wurden vom 29. Juni bis zum 3. Juli wieder Renovierungsarbeiten durchgeführt

Eine sympathische, sehr humorvolle Truppe stellte sich in der vergangenen Bauwoche zur Schau auf dem Bau.

Nicht nur die Bandbreite der Arbeit vom Verputzen der Ostmauer, über die Verlegung des Brunnenpflasters bis zum Einebnen der Schutthaufen an der Mauer neben dem Summstein gefiel den Teilnehmern. Auch das "bombastische Wetter", das bis zum Niederlegen der Kellen am Freitag um 12 Uhr zum Mittagsgebet mit Sonnenschein aufwartete, steigerte die Arbeitsmotivation.

Besonders gefiel einigen der gemeinsame Abend im REZ beim Billardspielen und einem Glas Wein. Aber auch sonst war die Bautruppe bis spät abends vergnügt vor dem Schlosscafé anzutreffen.
Eine Teilnehmerin erlebte, wie sie durch die Arbeit über ihre Grenzen hinaus wuchs: "Ich bin stark gestartet, doch dann haben meine Kräfte sehr nachgelassen. Aber ich habe bis zum Schluss durchgehalten!“ erzählte sie mit einem Strahlen auf ihrem Gesicht.

Alle Teilnehmer freuten sich auch über die offenen Gespräche mit der Jahresmannschaft, die "von saudoof bis sehr tiefgründig" reichten.

Die Außenmauer wird befestigt

Bauhelfer auf Schloss Reichenberg

Stichworte: Schloss Reichenberg REZ Aktion