Freie Stelle in der Küchenleitung

22. Dezember 2009 // Sozialpädagogisch qualifizierte/r Köchin / Koch / Hauswirtschaftsleiter/in in einem sozialen Modellprojekt in Heidelberg gesucht

In einer Rehabilitationseinrichtung mit öffentlich wahrgenommenem Modellcharakter suchen wir für die Leitung der Küche eine Person mit Doppel-Qualifikation: Die Leitung der Küche soll unter hauswirtschaftlich/gastronomischen Gesichtspunkten und in Bezug auf die sozialpädagogischen Ansprüche den Anforderungen auf dem hohen Qualitätsniveau eines bundesweit beachteten Modellprojekts entsprechen.
 

An der Küchenarbeit im Mehrgenerationenhaus Heidelberg - getragen von einer Initiative mit ausgeprägt diakonischem Profil - werden Menschen mit erworbenen Gehirnschädigungen und mit psychischen Problemlagen beteiligt. In diesem Bereich ist bisher viel improvisiert worden. In Zukunft wird es darum gehen, ein Team von spezifisch qualifizierten Mitwirkenden aufzubauen, die sich als geringfügig Beschäftigte oder als Ehrenamtliche beteiligen. Immer sind Menschen in Förderprogrammen der Agentur für Arbeit einbezogen. Für die Aufbauarbeit wird eine Person gesucht, die mit einem breit gefächerten Qualifikations- und Erfahrungshorizont, einer hohen kommunikativen Kompetenz und christlich verankerter Innovationsfreude in einem jungen Team von Pionieren einen ganz eigenen Arbeitsbereich mit großer öffentlicher Wirkung weitgehend selbständig aufbauen möchte. Dabei steht die soziale Kompetenz im Vordergrund, da Aufgaben der Küchenführung auch an Catering-Dienste delegiert werden können. Für die Vergütung gelten die in diakonischen Einrichtungen üblichen Tarife.
 

Das Mehrgenerationenhaus Heidelberg (www.hausgemeinschaften.de) bietet eine moderne Gastronomie-Küche und die charmanten Räumlichkeiten einer traditionsreichen Gaststätte. Das Haus entwickelt sich derzeit zu einem öffentlichen Kommunikationsforum in den südlichen Stadtteilen Heidelbergs und zu einem KulturCafé mit anspruchsvollem, vielseitigem Programm. Die ökumenische Vernetzung innerhalb der ACK in Heidelberg hat dabei eine besondere Bedeutung. Als kirchlicher Ort wird das Mehrgenerationenhaus Heidelberg von der Kirchenleitung der Evangelischen Landeskirche in Baden gefördert.
 

Anfragen sind zu richten an Ingo Franz

Stichworte: Stellenangebot