Theodizee - Wie kann Gott Leid zulassen?

31. März 2011 // Ausgehend von dieser Frage hat Dominik Klenk ein Interview mit dem Philosophen und katholischen Gelehrten Robert Spaemann gemacht.

Spaemann weist in seinen Antworten auf den persönlichen Gott hin, dem wir vertrauen können, auch wenn wir nicht immer verstehen, warum etwas geschieht. Und wir dürfen mit Gott ringen, so wie die Psalmisten des Alten Testaments es tun:


„Oft macht der Psalmist, der Gott anruft, Gott gegenüber Gott geltend. Er sagt: Du bist Gott, das impliziert Verpflichtungen. Wir können zwar nicht genau sagen welche, aber wir müssen vertrauen, dass er auch tun wird, was er sich selbst schuldig ist.“


Das ganze Interview, das am 24. März in der ZEIT-Beilage „Christ & Welt“ erschienen ist, gibt es hier zu lesen: Theodizee: Wo war Gott in Japan? Interview mit Robert Spaemann »

Robert Spaemann im Juni 2010 © <a href="http://kollundkollegen.de/">Eberhard Koll</a>

Stichworte: Interview