Nur für echte Kerle

Christoph Pahl:"Voll Porno!"
Christoph Pahl:"Voll Porno!"

Christoph Pahl:

"Voll Porno!" Warum echte Kerle "Nein" sagen.
Francke Verlag 2010

Voll Porno!“ – das heißt in der Jugendsprache eigentlich so etwas wie „cool“, oder „geil“, oder, wenn man eine Generation zurückgehen will, „Spitze“! Aber die Sache, um die es hier geht, ist eben genau das Gegenteil von „gut“ oder „cool“. 

Chris Pahl nimmt sein Herz in die Hand und kein Blatt vor den Mund. Dabei motiviert ihn ein seelsorgerliches Anliegen: die Sorge um die „Generation Porno“ (1. Kapitel), die heutigen Jugendlichen und Kinder (!), die wie keine andere Generation vor ihnen schon massivst mit pornographischen Bildern und Inhalten bombardiert wird. Es lässt den Autor nicht kalt, dass viele Jugendliche in die Falle der Abhängigkeit tappen und nicht mehr herauskommen. Und auch nicht, was Pornos den Frauen antun. Deshalb scheut er sich nicht, die Dinge beim Namen zu nennen. Kapitel wie: „Traumberuf Pornostar?“, „Die Würde der Frau ist antastbar – wie Pornos das Frauenbild prägen“, „Männer ohne Power – wieso Pornos die Manneskraft rauben“ fassen das Thema an. Mit „Porno Storno – Acht Schritte auf dem Weg raus aus der Pornofalle“ gibt Chris Pahl ganz praktische Hinweise, die wirklich umsetzbar sind. Doch sein Ziel ist nicht nur, einen Weg zu zeigen, auf dem selbstzerstörerische Gewohnheiten überwunden werden können. Er will dem Leser helfen, ein „echter Kerl“ zu werden. Einer, der ein gesundes Verhältnis zu seinem eigenen Körper, seiner Männlichkeit und seiner Sexualität hat und das Abenteuer Leben mutig und mit klarem Kopf anpacken kann. Kein verklemmtes, sondern ein befreites Leben, das muss und kann das Ziel sein. Kein Buch gegen, sondern für echte Kerle, so schreibt Chris Pahl in der Einführung. 

Das Buch ist mit vielen Detail-Informationen, mit Statistiken, Erfahrungen aus der Jugendseelsorge, mit Exkursen z.B. zu Pornosucht bei Frauen, zum Thema Selbstbefriedigung sowie Hilfen für Jugendleiter und Seelsorger angereichert. 

Es ist unbedingt lesenswert – für Jugendliche selbst, aber vor allem auch für Jugendleiter, Seelsorger und Pastoren.
 

besprochen von Dr. Roland Werner, Theologe, Philologe und Bibelübersetzer

Von

  • Roland Werner

    Dr. phil., ist Sprachwissenschaftler und evang. Theologe. Er leitet mit seiner Frau Elke die ökum. Gemeinschaft Christus-Treff in Marburg, ist Autor vieler Bücher und war bis Anfang 2010 Vorsitzender des Christival.

    Alle Artikel von Roland Werner

Das Salzkorn im Abonnement

Jede Ausgabe dieser Zeitschrift können Sie kostenfrei bestellen »

Auch künftige Ausgaben vom Salzkorn (erscheint vier Mal im Jahr) senden wir Ihnen gerne zu. Hier können Sie das Salzkorn abonnieren »

Unsere Veröffentlichungen unterstützen

Helfen Sie uns mit Ihrer Spende, christliche Werte und eine kritisch-konstruktive Auseinandersetzung mit Strömungen der Zeit auf der Grundlage des Evangeliums an nachfolgende Generation zu vermitteln.

So können Sie spenden:

» Bankverbindung
» Spendenformular
» PayPal