ojcos-stiftung

Wir zählen auf Sie...

... beim DANKEN - für 10 Jahre ojcos-stiftung

... beim ZUSTIFTEN - damit weiter nachhaltig geholfen werden kann

... beim ANPACKEN - gemeinsam mit der OJC

Liebe Freunde,

erinnern Sie sich? Es ist zehn Jahre her, dass die Offensive Junger Christen – OJC e. V. mit 250.000 Euro aus dem Nachlass ihres Schweizer Freundes Marcel Wyss die ojcos-stiftung gründen konnte. Dank der Unterstützung vieler ist das anfängliche Stiftungskapital inzwischen auf das Siebenfache angestiegen. Aus Kapitalerträgen und Spenden konnte die Stiftung ihre vielfältigen Zwecke bisher mit fast einer Million Euro fördern. Diese dynamische Entwicklung hat unsere Hoffnung bei weitem übertroffen und erfüllt uns mit staunender Dankbarkeit.

Aus Anlass des zehnjährigen Bestehens werben wir um neue Stifter und bitten um weitere Zustiftungen. Nehmen Sie sich ein Herz und machen Sie der ojcos-stiftung ein besonderes Jubiläumsgeschenk: Teilen Sie mit Menschen, die Hilfe brauchen! Ihre Zustiftung sichert die verlässliche Weiterführung der missionarischen und diakonischen Aufgaben, die Ihnen und uns heute am Herzen liegen – zum Wohle kommender Generationen und weit über unsere eigene Lebensspanne hinaus. Das kommt auch dem Auftrag der OJC zugute: junge Menschen im In- und Ausland im Glauben zu fördern. Die ojcos-stiftung unterstützt gezielt Projekte der OJC und auch hauptamtliche OJC-Mitarbeiter im Alter. Mit dem ojcos-Stiftungspreis setzen wir ein Zeichen für christliche Werte in unserer Gesellschaft und zeichnen Menschen aus, die sich in Diakonie, für Völkerverständigung und für die nächste Generation engagieren.

Ein herzliches Dankeschön allen bisherigen und künftigen Unterstützern der ojcos-stiftung: Mit Ihnen werden wir weiterhin gemeinsam handeln, helfen und Hoffnung stiften.

Ihr

Dr. Dominik Klenk, Vorsitzender der ojcos-stiftung

Reichelsheim, im April 2014

Die ojcos-stiftung fördert zahlreiche Projekte, unter anderem

1. ojcos-Stiftungspreis

Zum 10. Jubiläum haben wir den ojcos-Stiftungspreis ins Leben gerufen, um Menschen, Initiativen und Projekte auszuzeichnen, die sich im Bereich von Ehe und Familie, christlicher Anthropologie, interkulturellem Lernen und Völkerverständigung verdient gemacht haben. Erster Preisträger ist Ilan Brunner in Israel, der in diesem Jahr seinen 80. Geburtstag feiert (Mehr über sein Leben und Wirken s. S. 80).

2. Humanitäre Hilfe

Der im Nordosten der Demokratischen Republik Kongo tobende Krieg um Bodenschätze hat über 100.000 Menschen zu Flüchtlingen im eigenen Land gemacht. Albert K. Baliesima, Parlamentarier und zuständig für humanitäre Nothilfe, ist unser Projektpartner vor Ort. Er koordiniert die Versorgung von 28.000 Menschen im Flüchtlingscamp Nobili. Die ojcos-stiftung beteiligt sich u. a. an den Kosten für die Notversorgung und beim Aufbau des gesundheitlichen Versorgungsnetzwerks.

3. Solidarität im Alter

Ruheständler, die im missionarisch-diakonischen Bereich tätig waren und deren Einkünfte nicht aussreichen, unterstützt die ojcos-stiftung mit Hilfen zum Lebensunterhalt. Ihre Zustiftungen gewährleisten, dass der Lebensabend dieser Arbeiter im Weinberg Gottes auch künftig dauerhaft gesichert werden kann.

4. Investition in die Zukunft

ONESIMO, einer der zahlreichen Partner der ojcos-stiftung, widmet sich verwahrlosten Jugendlichen in den Slums von Manila. Im „Projekt Discovery“ reisen junge Erwachsene aus deutschsprachigen Ländern für drei Wochen dorthin, um das Leben mit den Jugendlichen und ihren Betreuern vor Ort zu teilen. Die ojcos-stiftung bietet Teilnehmern, die sich in Ausbildung oder Studium befinden, einen Zuschuss zu den Flugkosten.

5. Kreativ den Glauben vermitteln

Im Erfahrungsfeld Schloss Reichenberg, einem generationsübergreifenden Ausflugs- und Lernort, erhalten Schulklassen, Gemeindegruppen, Mitarbeiterteams und Familien Inspiration für das Miteinander und für ihren Glauben. Die interaktiven Stationen auf dem historischen Burggelände ermöglichen soziales Lernen und vermitteln christliche Spiritualität. Die ojcos-stiftung fördert die Restaurierung des Geländes und die Erweiterung der Programmangebote.

Stiftungszwecke

Der Zweck der Stiftung ist die Förderung ganzheitlicher christlicher Menschenbildung und geistiggeistlicher Orientierung, insbesondere durch humanitäre, missionarische und diakonische Arbeit sowie Forschung und Lehre u. a. in den Bereichen Jugendbildung, Ehe und Familie, christlich-jüdische Verständigung, weltweite Entwicklungszusammenarbeit und Beihilfen zum Lebensunterhalt.

Kontakt: ojcos-stiftung, Stiftung des bürgerlichen Rechts Joachim Hammer, Helene-Göttmann-Str. 1, 64385 Reichelsheim/Odw. Telefon: 06164 93 09312, Telefax: 06164 930930 E-Mail: hammer@ojcos-stiftung.de, Internet: www.ojcos-stiftung.de

Bankverbindung: Evangelische Kreditgenossenschaft eG, Kassel, BLZ: 520 604 10, Konto: 400 470 1

BIC: GENODEF1EK1 | IBAN: DE78 5206 0410 0004 0047 01

Durch Ihre Zustiftungen wird die Hilfe langfristig wirksam. Wer ein aktuelles Projekt fördern will, gebe bitte „Spende“ und die Projektnummer an. Bitte geben Sie Ihren Namen und Adresse an, damit wir Ihnen eine Zuwendungsbescheinigung ausstellen können.

Von

  • Dominik Klenk

    Journalist und Medienpädagoge; Leiter und Prior der OJC von 2002-2012; seitdem Leiter des fontis' Verlags (ehemals Brunnen Verlag), Basel

    Alle Artikel von Dominik Klenk

Das Salzkorn im Abonnement

Jede Ausgabe dieser Zeitschrift können Sie kostenfrei bestellen »

Auch künftige Ausgaben vom Salzkorn (erscheint vier Mal im Jahr) senden wir Ihnen gerne zu. Hier können Sie das Salzkorn abonnieren »

Unsere Veröffentlichungen unterstützen

Helfen Sie uns mit Ihrer Spende, christliche Werte und eine kritisch-konstruktive Auseinandersetzung mit Strömungen der Zeit auf der Grundlage des Evangeliums an nachfolgende Generation zu vermitteln.

So können Sie spenden:

» Bankverbindung
» Spendenformular
» PayPal