Einstimmen am Summstein

Um mich ist es laut.
Wie aus dem Takt geratene Klopfzeichen
hallt der Lärm der Welt in meinen Ohren
wider. Das Herz ganz taub und heiser
mein Wille, hab mich aus dem Blick verloren,
und um der Stille vor dir auszuweichen,
trete ich im eigenen Leben leiser.

Mir selbst unvertraut
stecke ich den Kopf tief in den Sand-
stein. Bin hier vom eigenen Brummen
umschlossen, wie von einer Wand
aus Fragen, Zweifeln und aus stummen
Vorwürfen an dich in deinem großen
Schweigen über meinem Tosen.

In mir ist es laut.
Nur wo dein Wort
durch mein Getöse dringt
und ich beginne zu lauschen,
löst sich aus dem Rauschen
diese eine,
noch zaghafte Stimme dort, 
die um Antwort ringt:
das ist meine.

Von

  • Írisz Sipos

    ist stellvertretende Chefredakteurin des Salzkorns und mitverantwortlich für die Presse- und Öffentlichkeitsarbeit der OJC-Kommunität.

    Alle Artikel von Írisz Sipos

Das Salzkorn im Abonnement

Jede Ausgabe dieser Zeitschrift können Sie kostenfrei bestellen »

Auch künftige Ausgaben vom Salzkorn (erscheint vier Mal im Jahr) senden wir Ihnen gerne zu. Hier können Sie das Salzkorn abonnieren »

Unsere Veröffentlichungen unterstützen

Helfen Sie uns mit Ihrer Spende, christliche Werte und eine kritisch-konstruktive Auseinandersetzung mit Strömungen der Zeit auf der Grundlage des Evangeliums an nachfolgende Generationen zu vermitteln.

So können Sie spenden:

» Bankverbindung
» Spendenformular
» PayPal