Weihnachtsaktion – Internationale Projekte

Pakistan - Für das Leben lernen

Schulbildung und Tuberkulose-Therapie in Pakistan

Lifeline CDS e.V. ist ein in Deutschland ansässiges und in Pakistan tätigen Gesundheits- und Bildungsprojekt, das dort eine Schule errichtet hat und das neben der Schulbildung bis zur achten Klasse auch Vorschulbetreuung anbietet. Unsere Projektpartner, das Ärzte-Ehepaar Dr. Lilith und Dr. Michael Loos, hatten diesen Dienst 1990 ins Leben gerufen und arbeiten mit deutschen und pakistanischen Kollegen und in Kooperation mit inländischen Gesundheitsbehörden unermüdlich an der Optimierung der Tuberkulose-Therapie. Weil sie hervorragende Ergebnisse vorweisen, gestatten ihnen die islamischen Ämter diese ganzheitlich-diakonische Arbeit unter den Ärmsten der Armen. Mit einer mobilen Gesundheitsstation kommt das medizinische Team in die entlegene Provinz und behandelt Patienten vor Ort.

Mexiko - Schulbildung junger Indianer

Schulbildung für junge Indigene in Mexiko

Seit über 20 Jahren errichtet das diakonische Netzwerk ARMONIA „Transformationszentren“ in Mexiko Stadt und mehreren Provinzen des Landes, um benachteiligten Familien und deren Kindern ein menschenwürdigeres Leben zu ermöglichen. Mit ihrem neuen Projekt AIMS – The Armonia Indigenious Mexican Scholar – vergeben sie Stipendien an lernwillige und engagierte junge Indianer aus dem Landesinneren, die keine Chance auf weiterführende Bildung haben. Die Stipendiaten sind kostenfrei im AIMS-Wohnheim untergebracht. Im Gegenzug verpflichten sie sich zur Mitarbeit in den sozialen Projekten von ARMONIA.

Spenden Sie für die Bildung junger Indianer in Mexiko.

Chaco, Argentinien - Gemeinden der Toba-Indianer und ihre Bibelübersetzung

Bibeln in der Toba-qom Sprache

Für die Toba-Christen im nordargentinischen Chaco ist die Übersetzung der Bibel von großer Bedeutung. Die kleine argentinische Organisation, die die Ausbildung koordiniert und Lehrmaterial entwickelt, wird von einem internationalen Team „geschwisterlicher Begleiter“ unterstützt. Dies ermöglicht den Toba-Christen die freimachende Botschaft in ihrer Sprache zu lesen und weiterzugeben.

Bringen Sie den Druck und die Verteilung von Bibeln mit Ihrer Spende weiter voran.

Manila – Ein würdiges Leben weg von der Straße

Ein Kind im Slum von Manila

ONESIMO bringt neue Hoffnung ins Leben von vielen philippinischen Slumkindern. Im neuen Ferien- und Schulungszentrum, Camp Rock, erfahren sie Geborgenheit und Wertschätzung. Zurück in der Stadt lassen sich viele dieser Kinder dann auf eine Drogentherapie ein und hoffen darauf, dass ihr Leben mit Jesus eine positive Wendung bekommt.

Helfen Sie mir Ihrer Spende Kinder und Jugendliche in den Slums von Manila.

St. Petersburg, Russland – Zuhause und Bildung für Straßenkinder

Waisenkinder erproben den FrisörberufWaisenkinder erproben den Frisörberuf

Vor einigen Jahren gründete Alex Krutov zusammen mit der US-Amerikanischen Organisation „The Harbor”, einen Ort der Hoffnung für jugendliche Waisen und Straßenkindern in St. Petersburg. Er selbst lebte einige Zeit auf der Straße und weiß von dem harten Leben dort. The Harbor ist ein Ausbildungszentrum wo diese Kinder Zuflucht aber auch Unterstützung in ihrer Ausbildung und Lebenspraxis erfahren.

Unterstützen Sie mit Ihrer Spende die Arbeit von „The Harbor”.

Bosnien und Nigeria – Unsere internationalen Hoffnungsträger

Familie Witzlau im Sommer 2017
Familie Witzlau im Sommer 2017

Heike und Gerson Witzlau

Ihre Aufgabe besteht darin, den Gemeindebau unter den Roma in Sarajevo zu stärken. Gemeinsam möchten sie unter den in Sarajevo lebenden Roma die Liebe Jesu bezeugen, sie in die Freiheit der Gotteskindschaft begleiten und sie ermutigen, ihren Platz in seiner großen Familie einzunehmen.

Katharina und Israel Akpa

Familie Akpa im Sommer 2017
Familie Akpa im Sommer 2017

Gemeinsam bauen sie dort ein Kinderzentrum im Buschland Nigerias auf. In diesem Zentrum sollen Aidswaisen und obdachlose Kinder, die täglich Gewalt und Kriminalität ausgesetzt sind, ein sicheres Zuhause und Zuwendung zu finden.