Schöpferisch leben - Studienwoche mit Kopf, Herz und Hand

10.-16. August 2020

Neue Zugänge zum Schöpfer und zur Schöpfung suchen

Flyer zum Download und Ausdrucken » [pdf, 758 KB]

Corona-Update:

Schöpferisch leben lässt es sich auch unter widrigen Umständen: Wir möchten es ermöglichen, dass die Studienwoche trotzdem stattfinden kann - wenn auch anders als ursprünglich gedacht! Die Räumlichkeiten im Reichelsheimer Europäischen Jugendzentrum mit großem Außengelände bieten uns die Möglichkeit, die gesetzlich festgeschriebenen Hygieneverordnungen einzuhalten und trotzdem Gemeinschaft zu leben. Die Teilnehmerzahl ist deshalb leider begrenzt.

Hier geht es zum Anmeldeformular.
Wir freuen uns auf euch, auch kurzfristig!

Homo sapiens – Parasit auf Erden oder Ebenbild Gottes?
Was haben die globalen ökologischen Herausforderungen mit mir zu tun?

Und siehe, es war sehr gut …  – Himmel und Erde werden vergehen …
Welche Haltung zur Schöpfung ist dem biblischen Zeugnis angemessen?

„Mal eben kurz die Welt retten“ oder „Nach mir die Sintflut“
Wie können wir Verantwortung übernehmen, ohne fanatisch zu werden?

Ist Kinderkriegen klimaschädlich?
Oder gibt es auch eine Ökologie des Menschen?

Unsere technologische Gesellschaft und unser Lebensstil haben uns von den Dingen, die wir besitzen und die uns ernähren, weitgehend entfremdet. Sind die globalen ökologischen Katastrophen Resultat einer geistlichen Fehlhaltung - auch unter uns Christen? Auf der anderen Seite entwickelt sich eine ökologische Ideologie, die den Menschen auf diesem Planeten für entbehrlich deklariert. Wir denken, dass eine lebensstiftende ökologische Umkehr in einer neuen Hinwendung zum Schöpfer und Erhalter der Erde und zum Menschen als Geschöpf Gottes beginnen muss!

Deshalb laden wir ein zu einer Woche geteilten Lebens mit Vorträgen und Diskussion, Gebetszeiten, ganzheitlicher Schöpfungserfahrung, einem Arbeitseinsatz in einem Gemüseanbaubetrieb / Bio-Hausgarten o.ä., Reflexion und kreativer Vertiefung, um uns neu als Geschöpfe Gottes zu begreifen und miteinander zu entdecken, wie ein schöpferisches Leben aussehen könnte! Es wird auch Raum geben, um eigene Projekte und Initiativen im Spektrum des Themas vorzustellen. Die Mahlzeiten werden gemeinsam zubereitet.

Zielgruppe: junge Erwachsene in Studium, Ausbildung und Beruf
Verantwortlich:
Daniela Mascher, Jeppe Rasmussen und Team
Referenten: Dr. Markus Hofmann
, Wirtschaftswissenschaftler und Humanökologe, Leiter des NETWORK Institute für Nachhaltigkeit und Infrakultur, Forschung und Lehre zu nachhaltiger Mobilität an der Universität Freiburg
„Vordenken statt Nachhalten - Humanökologie als Science4Future“

Dr. Andreas Rauhut, Ethiker und Professor für Praktische Theologie am Theologischen Studienzentrum Berlin; Gründungsmitglied der REFO Moabit – Kirche im Kiez
„Wie gut ist Gottes Schöpfung?  – Fast abgelaufen oder Material für die Ewigkeit?“

Dr. Dorothea Böhm, Medizinerin und Fachberaterin (z.B. ADHS), familienpolitisches Engagement für gerechte finanzielle Gleichstellung von Kinderlosen und Eltern
„Parenting For Future“ Neurobiologisch basiertes Plädoyer für eine kind-bedürfniszentrierte Gesellschaftsreform

Kosten: 185€ für Nichtverdiener, 250€ für Verdiener
Anmeldung:
Monika Wolf • Telefon: 06164/55395 • E-Mail: tagungen@ojc.de, oder über unser Online-Anmeldefomular

Stichworte: Seminare

OJC-Terminflyer 2020

OJC-Terminflyer

Hier können Sie sich über unsere Termine und Veranstaltungen für das Jahr 2020 informieren. Er enthält auch Hinweise zu unserem "OJC unterwegs"-Angebot

Herunterladen: OJC-Terminflyer »